Werbeanzeigen

Motorradfahrer tödlich verunglückt

#Mettmann (ots)

Am Dienstagnachmittag (07. April 2020) kam es auf der Mülheimer Straße in Ratingen zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer bei einem Bremsmanöver frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug kollidierte. Der 20-jährige Leichtkradfahrer erlag noch in den Abendstunden seinen Verletzungen.

POL-ME: Motorradfahrer tödlich verunglückt - Ratingen - 2004048

Das war geschehen:

Gegen 14:55 Uhr befuhr ein 20-jähriger Heiligenhauser mit seinem Leichtkraftrad Piaggio YA (Aprilia) gemeinsam mit zwei anderen Motorradfahrern die Mülheimer Straße in Fahrtrichtung Ratingen-Breitscheid. In Höhe der Haus-Nummer 111 mussten die ihm vorausfahrenden Kradfahrer verkehrsbedingt bremsen. Der 20-Jährige touchierte bei seinem Bremsmanöver das Hinterrad des vor ihm fahrenden Leichtkraftrades, eine KTM 690. Hierdurch geriet er auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und kollidierte frontal mit einem ihm entgegenkommenden VW Touran einer 47-jährigen Mülheimerin. Der Heiligenhauser wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Zwei, unabhängig voneinander, zufällig an der Unfallstelle wartende Ärzte versorgten als Ersthelfer den 20-Jährigen unmittelbar erstmedizinisch. Unter Begleitung des Notarztes wurde er anschließend mittels eines Rettungshubschraubers in die BGU Duisburg geflogen, wo er im Laufe des Abends seinen Verletzungen erlag.

Die 47-jährige Fahrerin des VW Touran sowie ihre 10-jährige Beifahrerin erlitten bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen und wurden vor Ort durch die Rettungskräfte versorgt.

Die Mülheimer Straße war für die Zeit der Unfallaufnahme bis circa 17:00 Uhr vollständig gesperrt. Das Leichtkraftrad sowie der VW Touran waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf circa 18.000 Euro geschätzt.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: