Motorrollerfahrer lebensgefährlich verletzt

#Berlin – Bei einem Verkehrsunfall heute Morgen in Neukölln wurde ein Rollerfahrer lebensgefährlich verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen fuhr gegen 6.50 Uhr eine 44-jährige Autofahrerin vom Fahrbahnrand der Straße Neuköllnische Allee an und wollte offensichtlich wenden. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste der ebenfalls 44-jährige Motorrollerfahrer, der die Neuköllnische Allee in Fahrtrichtung Treptow befuhr, stark ab. Dabei stürzte er und rutschte gegen den Seat der Autofahrerin. Alarmierte Rettungskräfte brachten den schwer verletzten Kradfahrer in ein Krankenhaus, wo er operiert werden musste. Die Autofahrerin blieb unverletzt. Während der Rettungsmaßnahmen und der sich anschließenden Unfallaufnahme war die Neuköllnische Allee zwischen Haberstraße und Heinrich-Schlusnus-Straße für ca. zwei Stunden komplett gesperrt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: