Werbeanzeigen

Müller begrüßt Pläne für Berliner Zentrum für Klimaforschung

In einem neuen Zentrum für Klimaforschung will die Berlin University Alliance – die Freie Universität Berlin, die Humboldt-Universität zu Berlin, die Technische Universität Berlin und die Charité – Universitätsmedizin Berlin – ihre Kompetenzen bündeln, um den Klimawandel zu erforschen und Lösungsansätze für eine der größten globalen Herausforderungen zu erarbeiten. Das haben die Universitäten und die Charité heute gemeinsam bekanntgegeben.

Dazu erklärt der Regierende Bürgermeister von Berlin und Senator für Wissenschaft und Forschung, Michael Müller: „Das ist eine hervorragende Initiative, die die Klimaforschung in Berlin auf ein neues Level heben wird. Unsere Universitäten zeigen damit wiederholt, wie groß das Potenzial ist, das sie durch eine kluge Kooperation entfachen können. Ich verspreche mir von dem Zentrum, dass es neue Erkenntnisse für die Auseinandersetzung mit Ursachen und Folgen des Klimawandels liefert und auch zu einem zentralen Ansprechpartner der Politik wird. Denn im Kampf gegen den Klimawandel können wir nur erfolgreich sein, wenn wir faktenbasiert handeln und auf wissenschaftlich belastbare Antworten setzen. Das gilt lokal wie global, und dafür wird das neue Zentrum einen wichtigen Beitrag leisten.“

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: