Müller zum Tod von Jutta Lampe

Der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, hat die verstorbene Berliner Schauspielerin Jutta Lampe gewürdigt:

„Die große Berliner Schauspielerin Jutta Lampe ist in ihrer Wahlheimat Berlin gestorben. Die Theaterstadt Berlin trauert um eine wichtige Künstlerpersönlichkeit. Jutta Lampe spielte drei Jahrzehnte an Peter Steins berühmter Berliner Schaubühne, die sie in dieser langen Zeit mitprägte. Damit hat sie auch das moderne deutschsprachige Theater insgesamt entscheidend weiterentwickelt. Ihr eindringliches Spiel und ihre Ausstrahlung sind ihrem Publikum unvergesslich. Auch ihre Rollen im Film und im Fernsehen hat Jutta Lampe auf die ihr eigene persönliche Weise interpretiert. Politisch am bedeutendsten waren wahrscheinlich 1981 ihre Verkörperung der Ensslin-Schwester in Margarethe von Trottas eindringlichem Streifen ‚Die bleierne Zeit‘ sowie 2003 ihre Beteiligung an von Trottas ‚Rosenstraße‘. Unsere Stadt hat Jutta Lampe 1992 mit dem Theaterpreis Berlin geehrt. Und jetzt bleibt der Theaterstadt Berlin nichts anderes mehr, als der bedeutenden Schauspielerin Jutta Lampe
ehrendes Andenken zu bewahren.“

%d Bloggern gefällt das: