Mutmaßlich Giftköder im Kurpark ausgelegt – Mehrere Krähen verendet

#Freiburg (ots)

Möglicherweise durch ausgelegte Giftköder verendet sind mehrere Rabenvögel seit 26.03.2020 im Kurpark Bad Krozingen. Eine Zeugin hatte der Polizei zunächst fünf verendete Tiere übergeben, bis zum 5. April wurden insgesamt sieben weitere verendete Tiere aufgefunden.

Laut dem vorläufigen Ergebnis einer Laboruntersuchung des Tierhygienischen Institutes des CVUA Freiburg wurde im Magen der untersuchten Tiere ein verbotenes Insektizid gefunden. Am Sonntag, 05.04, fand eine Zeugin im Kurpark ausgebrachte Maiskörner und mutmaßliche Giftköder. Eine Untersuchung der gefundenen Köder wurde veranlasst, die Ergebnisse stehen noch aus.

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit handelt es sich bei den Vögeln um besonders geschützte Saatkrähen, die sich in den Baumkronen im Kurpark derzeit in großen Kolonien zur Brut niedergelassen haben.

Die Abteilung Gewerbe/Umwelt der Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Mögliche Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0761 21689-0 (tagsüber) oder unter 07631 1788-0 (24h) bei der Polizei zu melden.

%d Bloggern gefällt das: