Werbeanzeigen

Mutmaßliche Diebe gefasst

#Wittstock/#Neuruppin – Eine Krankenpflegerin des Klinikums in Wittstock informierte gestern Nachmittag die Polizei über den Diebstahl einer Geldbörse. Zwei junge Männer waren zuvor in das Zimmer einer 78-jährigen Patientin gegangen und sollen die Geldbörse entwendet haben. Einen der Täter konnten die Mitarbeiter des Klinikums festhalten, der andere konnte flüchten.

Bei dem festgehaltenen Tatverdächtigen handelt es sich um einen 15-jährigen Rumänen. Der zweite flüchtige Tatverdächtige konnte trotz sofort eingeleiteter Fahndung nicht festgestellt werden.

Im Rahmen der weiteren Ermittlungen wurden noch zwei 19 und 22 Jahre alte Rumänen festgestellt, die als mutmaßlicher „Schmieresteher“ und „Fluchtfahrzeugfahrer“ in die Taten involviert waren. Alle drei sind polizeilich bereits bekannt.

Bei der Durchsuchung des 15-Jährigen konnte Bargeld aufgefunden werden – exakt in der von der 78-jährigen Geschädigten angegebenen Stückelung. Die Geldbörse der Seniorin wurde später in einem Mülleimer im Klinikum gefunden und sichergestellt. Der Pkw VW Passat der Tatverdächtigen wurde vor Ort in Augenschein genommen und die darin aufgefundenen elektronischen Geräte fahndungsmäßig überprüft – zunächst ohne Feststellung.

Die drei Rumänen wurden vorläufig festgenommen und zur Polizeiinspektion nach Neuruppin gebracht. Der Passat wurde als Tatmittel sichergestellt.

Noch während der Abarbeitung des Sachverhaltes meldete sich um kurz vor 19.00 Uhr ein Verantwortlicher des Neuruppiner Krankenhauses, der mitteilte, dass zwei Patienten im Laufe des Nachmittages elektronische Geräte entwendet worden waren. Dabei handelte es sich um ein IPad eines 55-Jährigen und ein IPhone einer 34-Jährigen. Die Polizeibeamten nahmen dazu Strafanzeigen im Klinikum auf. Zudem wurde eine Personenbeschreibung abgegeben, die auf den 15-jährigen Rumänen passte. Ein im Fahrzeug der Rumänen festgestelltes IPad lässt sich anhand der Seriennummer eindeutig der Diebstahlshandlung in Neuruppin zuordnen.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Neuruppin wurden die Maßnahmen fortgeführt und die Festnahme aufrechterhalten. Die Ermittlungen dauern an.

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: