Mutmaßlicher Einbrecher festgenommen

#Berlin – Polizeikräfte nahmen in der vergangenen Nacht in Alt-Hohenschönhausen einen Mann fest, der in dringendem Verdacht steht, zuvor in mindestens eine Wohnung eingebrochen zu sein und zudem mehrere Einbruchsversuche begangen zu haben. Nahezu zeitglich, gegen 0.20 Uhr, alarmierten zwei Bewohner des Mehrfamilienhauses in der Große-Leege-Straße die Polizei. Eine Mieterin hatte den Schein einer Taschenlampe in dem Zimmer ihres Sohnes, der zu diesem Zeitpunkt nicht zu Hause war, bemerkt. Zeitgleich hatte der Hund der Frau angeschlagen. Ein weiterer Mieter des Hauses hatte bemerkt, wie ein Mann versucht hatte, sein Schlafzimmerfenster von außen zu entriegeln. Der mutmaßliche Einbrecher flüchtete über das an der Fassade des Hauses angebrachte Gerüst. Als er unten ankam, wurde er von Polizeikräften festgenommen. Der bereits polizeibekannte 52-Jährige wurde zu einem Polizeigewahrsam gebracht, ihm wurde Blut abgenommen, er wurde erkennungsdienstlich behandelt und anschließend für die weiterermittelnde Kriminalpolizei eingeliefert. Die Ermittlungen dauern an.

%d Bloggern gefällt das: