Mutmaßlicher Tankstellenräuber in Polen in Haft

Direktion Ost – 

Seit dem 29. September 2021 kam es in Neuhardenberg, Seelow und Schwedt/Oder zu Überfällen auf Tankstellen. Erbeutet wurden dabei jeweils Bargeld und Zigaretten. Der Täter hatte die Angestellten unter Vorhalt eines waffenähnlichen Gegenstandes bedroht und anschließend gefesselt.

Umfangreiche Ermittlungen brachten die Kriminalpolizei der Direktion Ost schließlich auf die Spur eines 26-jährigen Mannes. Dazu mussten u.a. Videomaterial ausgewertet sowie zahlreiche Zeugen gehört werden.

Letztlich verdichteten sich die Hinweise auf den polnischen Staatsbürger, der wegen zahlreicher Eigentumsdelikte bereits mit einem europäischen Haftbefehl belegt gewesen war. Durch polnische Einsatzkräfte ist dieser Haftbefehl dann auch vollstreckt worden. Der Mann verbüßt nun eine Freiheitsstrafe in Polen. Das ändert jedoch nichts an den Ermittlungen zu den Raubstraftaten auf deutschem Gebiet. Diese werden jetzt im Rahmen der Rechtshilfe mit Polen geplant und koordiniert.

%d Bloggern gefällt das: