Nach Angriff auf Sicherheitsmitarbeiter setzt dieser Pfefferspray ein

#Berlin – Mitte (ots)

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag sollen zwei Männer im Bahnhof Gesundbrunnen Sicherheitsmitarbeiter der Deutschen Bahn angegriffen haben. Daraufhin setzte einer der Mitarbeiter Pfefferspray gegen die Angreifer ein.

Gegen zwei Uhr sollen ein 20-jähriger und ein 21-jähriger deutscher Staatsangehöriger bei einer verbalen Auseinandersetzung Sicherheitsmitarbeiter beleidigt haben. In der weiteren Folge schubsten die jungen Männer die Mitarbeiter. Der 58-jährige deutsche Staatsangehörige sprühte daraufhin mit Pfefferspray auf die Angreifer.

Alarmierte Bundespolizisten trennten die Personen, welche alle unverletzt blieben. Bei der Kontrolle der Männer und der mitgeführten Fahrräder wurde bekannt, dass diese kurz zuvor am Bahnhof Lankwitz entwendet wurden.

Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Sicherheitsmitarbeiter ein. Gegen die zwei Männer ermitteln die Beamten wegen Körperverletzung, Beleidigung und Diebstahl.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: