Nach Auffahrunfall schwer verletzt

Bundessautobahn 10, AD Nuthetal – Ludwigsfelde West, Kilometer 77,5 in Richtung Frankfurt/Oder – 

Mittwoch, 03. Juli 2019, 19:40 Uhr – 

Am Mittwochabend kam es auf der Bundesautobahn 10, zwischen dem Autobahndreieck Nuthetal und der Anschlussstelle Ludwigfelde West zu einem schweren Verkehrsunfall. Zuvor musste dort der 25-jährige polnische Fahrer eines MAN Sattelzuges, seine Geschwindigkeit beim Wechseln der Fahrspur verkehrsbedingt so stark reduzieren, dass ein unmittelbar hinter ihm fahrender MAN Lkw-Fahrer (28 – ebenfalls Pole) dies offenbar zu spät, und prallte ins Heck des bremsenden Lkw fuhr. Dabei wurde der auffahrende Fahrer in seiner Fahrerkabine eingeklemmt und schwer verletzt. Rettungskräfte mussten den Mann später in ein Krankenhaus bringen, in dem er derzeit stationär und intensivmedizinisch betreut wird. Während der Rettungs- und Bergemaßnahmen musste die ‚Autobahn in Fahrtrichtung Frankfurt zeitweise voll gesperrt werden. Obwohl zeitweise der Verkehr auf einem Fahrstreifen wieder rollte, kam es zu teils erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Die Bergungsarbeiten waren gegen 01:00 Uhr in der Nacht beendet. Der Sachschaden wurde auf über 60.000 Euro geschätzt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: