Nach Auffahrunfall verletzt

Brandenburg an der Havel, Nord, Sprengelstraße / Willy-Sänger-Straße – Sonntag, 14. Juni 2020, 17:30 Uhr – 

Am späten Sonntagnachmittag kam es im Einmündungsbereich zu einem Auffahrunfall. Eine Renault-Fahrerin musste vor dem Linksabbiegen in die Willy-Sänger-Straße verkehrsbedingt stoppen, um einem querenden Fußgänger zu gewähren. Offenbar war ein dahinterfahrender VW-Fahrer (25) kurz unaufmerksam und bremste zu spät, um einen Auffahrunfall zu verhindern. Es kam zum Zusammenstoß, wobei nicht nur die 20-Jährige Renault-Fahrerin, sondern auch ihre gleichaltrige Mitfahrerin leicht verletzt wurden. Rettungskräfte brachten beide jungen Frauen anschließend für weiterer Untersuchungen in ein umliegendes Krankenhaus. Die beiden Fahrzeuge waren zunächst nicht weiter fahrbereit und sollten abgeschleppt werden. Während der VW dann abgeschleppt wurde, konnte der Renault noch langsam aus eigener Kraft bis zur Werkstatt fahren. Es entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden von geschätzten 10.000 Euro.

%d Bloggern gefällt das: