Nach Bedrohung in Klinik eingewiesen

Dolgenbrodt-Heidesee:           Die Polizei wurde am Montag gegen 08:30 Uhr nach Dolgenbrodt gerufen, da im Bereich des Fährwinkels ein offenbar verwirrter Mann mit einem Messer in der Hand Passanten beschimpfte und bedrohte. Der bereits polizeibekannte 64-Jährige befand sich offenbar in einer akuten psychischen Ausnahmesituation. Er wurde in stationäre fachmedizinische Betreuung übergeben. Dennoch wurden Ermittlungen wegen des Verdachtes der Bedrohung eingeleitet und das Messer sichergestellt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: