Nach Beleidigungen im Polizeigewahrsam

#Brandenburg an der Havel, Neustadt, Hauptbahnhof – 

Samstag, 15. Mai 2021, 16:15 Uhr – 

Zwei augenscheinlich stark alkoholisierte Männer (35 und 36 Jahre) haben am Samstagnachmittag einen offensichtlich ausländischen Bürger auf dem Bahnsteig nach einer Zigarette gefragt. Als dieser jedoch verneinte, fingen beide an, den Mann massiv zu beleidigen und zu bepöbeln. Als sich dazu eine unbeteiligte Frau einmischte, wurde diese ebenfalls massiv von den betrunkenen Männern beleidigt. Während der Geschädigte dann in den Zug stieg und abfuhr, verblieben die Männer weiter auf dem Bahnsteig und konnten dort von Polizisten angetroffen werden. Die bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getretenen Männer wurden dann, unter Atemalkoholwerte von 2,1 und 2,3 Promille ins Polizeigewahrsam genommen. Während sich der Ältere von beiden dort kooperativ, friedlich und reumütig zeigte, blieb der Jüngere sehr aggressiv und schlug fortwährend gegen Wand und Zellentür. Gegen beide wurden Ermittlungen wegen Beleidigung und dem Verdacht der Volksverhetzung eingeleitet.

%d Bloggern gefällt das: