Nach Durchsuchungen und Festnahmen am 23.06.2021: Staatsanwaltschaft und Polizei geben Details bekannt

Kreis Wesel (ots)

Wie bereits berichtet, durchsuchten Staatsanwaltschaft, Steuerfahndung und die Polizei Wesel am Mittwoch (23.06.2021) Wohnungen und Geschäftsräume in Dinslaken, Hünxe und Duisburg.

Hintergrund ist ein Ermittlungsverfahren u.a. wegen gewerbsmäßigen und bandenmäßigen Betruges sowie bandenmäßiger Umsatzsteuerverkürzung.

POL-WES: Duisburg / Dinslaken / Hünxe - Nach Durchsuchungen und Festnahmen am 23.06.2021: Staatsanwaltschaft und Polizei geben Details bekannt

Früh morgens drangen Spezialeinheiten in zwei Wohnhäuser in Duisburg-Baerl und Hünxe ein. Sie nahmen dort einen 41 Jahre alten und einen 35 Jahre alten Mann fest.

Staatsanwaltschaft, Polizei und Steuerfahndung durchsuchten außerdem 11 weitere Objekte (in Duisburg, Dinslaken und Moers), unter anderem ein Firmengelände in Dinslaken.

Hier stellten die Ermittler u.a. 32 Motorräder des Herstellers Harley Davidson, 23 hochwertige Pkw (u.a. der Marken Porsche und Mercedes) sowie Pkw-Felgen im Wert von ca. 35.000 Euro sicher. Neben drei scharfen Schusswaffen fanden die Beamten 15 Schusswaffenattrappen, Gas- /Luftdruckpistolen sowie zahlreiche Hieb- und Stichwaffen.

Weiterhin konnten ca. 100.000 Euro Bargeld und Schmuck im Wert von etwa 25.000 Euro sichergestellt werden. Den Sicherstellungen liegen Vermögensarreste in einer Gesamthöhe von rund 2,3 Millionen Euro zugrunde.

Gegen die oben genannten Männer bestanden Haftbefehle des Amtsgerichts Duisburg, so dass sie am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt wurden und sich seitdem in Untersuchungshaft befinden.

Insgesamt waren über 150 Polizistinnen und Polizisten sowie zwei Diensthunde im Einsatz.

%d Bloggern gefällt das: