Werbeanzeigen

Nach Flucht vor Polizei Drogen gefunden

#Berlin – Gestern Mittag flüchtete in Tempelhof der Fahrer eines Smart vor der Polizei. Gegen 13.50 Uhr sollte ein Smart am Tempelhofer Damm von Polizeieinsatzkräften überprüft werden. Als sie dazu ihren Einsatzwagen verließen, um sich zum angehaltenen Fahrzeug zu begeben, fuhr der Fahrer plötzlich los und flüchtete vom Anhalteort. Auf Höhe des Bayernrings wendete er das Fahrzeug und beschleunigte stark, um seine Flucht in Richtung Mehringdamm weiter fortzusetzen. Die Polizisten folgten ihm in ihrem Einsatzwagen. Der Smart wechselte nun mehrfach die Fahrstreifen, um langsamere Fahrzeuge zu überholen. Mehrere am Verkehr Teilnehmende waren dadurch gezwungen, Gefahrenbremsungen vorzunehmen. An der Bergmann- Ecke Nostitzstraße verlor der, wie sich später rausstellte, 20-Jährige die Kontrolle über den Smart, prallte gegen einen Poller, setzte die Flucht aber weiter über die Nostitzstraße und Baruther Straße fort. An der Einmündung zum Mehringdamm platzierte sich ein zur Unterstützung gerufener Einsatzwagen der Polizei, um einen Teil der Fahrbahn zu blockieren. Der Smart-Fahrer wollte diesen Polizeiwagen umfahren und verlor beim Abbiegen in den Mehringdamm erneut die Kontrolle. In der Folge kam es zu einem Zusammenstoß zwischen dem Smart und dem verfolgenden Einsatzwagen, der dann auch noch mit dem zweiten Polizeiauto zusammenstieß. Dabei verletzte sich der Fahrer des verfolgenden Polizeiwagens leicht, verblieb aber im Dienst und folgte dem Smart weiter. Der Flüchtende befuhr nun die höher gelegene Fahrbahntrennung des Mehringdamms in südliche Richtung und es gelang dem Fahrer des verfolgenden Polizeieinsatzwagens, sich vor den Smart zu setzen und den Wagen zu stoppen. Der 20-Jährige setzte seine Flucht nun weiter zu Fuß über den Mehringdamm in Richtung Blücherstraße fort. Dabei warf er eine mitgenommene Machete weg. Noch auf dem Mehringdamm holten ihn Polizeibeamte ein, brachten ihn zu Boden und nahmen ihn fest. Bei ihm fanden die Einsatzkräfte leere, mutmaßliche Drogenverpackungen sowie einige hundert Euro Bargeld. Ein gleichaltriger Beifahrer blieb im Auto sitzen, auch dieser wurde überprüft. Zudem entdeckten die Einsatzkräfte in dem Smart eine größere Tüte mit Cannabis, die beschlagnahmt wurde. Beide Männer kamen zu erkennungsdienstlichen Behandlungen in ein Gewahrsam. Bei dem Fahrer erfolgte zudem eine Blutentnahme, da der Verdacht bestand, dass er unter berauschenden Mitteln stand. Zudem erfolgte bei ihm eine Wohnungsdurchsuchung, bei der weitere mutmaßliche Drogen gefunden und beschlagnahmt wurden. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Männer wieder auf freien Fuß gesetzt. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: