Nach Platzverweis folgt Gewahrsam

#Niedergörsdorf, Altes Lager – Sonntag, 22.03.2020, 21:20 Uhr – 

Gestern Abend ist die Polizei zu einem häuslichen Streit in Niedergörsdorf gerufen worden. Dort kam es zu verbalen Aggressionen zwischen einer Mutter und ihrem 43-jährigen Sohn. Da sich der Sohn in der Wohnung der Mutter aufhielt, wurde ihm für diese ein Platzverweis erteilt. Zunächst zeigte sich der 43-Jährige einsichtig. Dieser Eindruck täuschte aber, da die Kollegen kurz darauf wieder zu diesem Einsatzort gerufen wurden, da sich der Sohn wiederum zu der Wohnung begeben hatte. Dem Tatverdächtigen wurden die polizeilichen Maßnahmen angekündigt, die eintreten, sollte er sich nicht an den Platzverweis halten. Da mit einer Entspannung der Situation nicht zu rechnen war, wurde der Mann in Gewahrsam genommen. Gegen diese Maßnahme wehrte sich der Tatverdächtige vehement im Streifenwagen und bespuckte die Polizisten. Gegen den Mann, der einen Alkoholwert von 3,2 Promille hatte, wird nun wegen des Vorwurfs des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.

%d Bloggern gefällt das: