Nach Prügelei Widerstand geleistet

#Neuruppin – Heute Nacht gegen 01.30 Uhr meldeten Anwohner zwei Männer, die sich auf dem Schulplatz schlagen und herumbrüllen sollen. Die Männer konnten zunächst nicht mehr angetroffen werden. Gegen 02.15 Uhr meldete ein Mitarbeiter eines Wachschutzunternehmens der Polizei, dass sich zwei Männer in einer Einrichtung in der Bahnhofstraße prügeln. Vor Ort konnten ein 20-jähriger und 23-jähriger Ostprignitz-Ruppiner festgestellt werden. Nach Zeugenaussagen hatten die Beiden wechselseitig Schläge ausgeteilt und eingesteckt und sich gegenseitig leicht verletzt. Eine medizinische Behandlung der oberflächlichen Verletzungen war nicht notwendig. Während der Klärung des Vorfalls reagierten die beiden Männer aggressiv und unkooperativ gegenüber den Beamten, sodass sie in Gewahrsam genommen werden mussten. Im Gewahrsam wehrte sich der alkoholisierte (1,57 Promille) 20-Jährige gegen die Weisungen der Beamten und schlug um sich. Die Polizeibeamten mussten ihn zu Boden bringen und erneut die Handschellen anlegen. Der ebenfalls alkoholisierte (0,91 Promille) 23-jährige Ostprignitz-Ruppiner leistete den Weisungen der Beamten Folge. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte.

%d Bloggern gefällt das: