Werbeanzeigen

Nach Russland zum Melonenfest

Delegation aus Märkisch-Oderland besucht russische Partnerstadt

Anlässlich des 12-jährigen Bestehens der Partnerschaft zwischen dem Landkreis-Märkisch-Oderland und der Stadt Kamyschin besuchen 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Märkisch-Oderland die russische Partnerstadt.

Vom 22. August bis 31. August stehen neben dem Besuch des traditionsreichen Melonenfestes unter anderem ein Empfang beim Oberbürgermeister der Stadt Kamyschin und dem Vorsitzenden des regionalen Parlaments, eine Exkursion nach Wolgograd und der Besuch des Mamajew-Hügels auf dem Programm der Gruppe.

Der Delegation gehören der Kreistagsabgeordnete Uwe Salzwedel (DIE LINKE), die Initiatoren der Partnerschaft, Horst Drewing und Wolfgang Heinze, 15 Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums auf den Seelower Höhen sowie die Lehrerin Maryna Zühlke und die Projektbegleiter Alena Haubenhofer und Alexandra Goloborodko an.

Während des 10-tägigen Besuchs werden deutsche und russische Jugendliche in Projektgruppen zusammenarbeiten.

Gefördert wird der gemeinsam vom Landkreis Märkisch-Oderland und dem Schloß Trebnitz e.V. vorbereitete Besuch in Russland, durch das Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz und die Sparkasse Märkisch-Oderland.

Der Weg führt die Delegation mit dem Flugzeug von Berlin Schönefeld über Moskau und Wolgograd und dem Bus noch weitere 200 Kilometer entlang der Wolga bis nach Kamyschin.

Hintergrund:

Der Landkreis Märkisch-Oderland und die Stadt Kamyschin vereinbarten im Jahr 2007 die Zusammenarbeit auf den Gebieten der kommunalen Selbstverwaltung, der Bildung, der Kultur, der Jugend und des Sports. Durch Austausch von Delegationen, Fachkräften und Jugendgruppen werden seitdem gemeinsame Projekte verwirklicht. Mit dem Ziel der Schaffung realer partnerschaftlicher Verbindungen auf den Gebieten der Bildung, der Kultur, des Sports, der Jugendarbeit und der Zivilgesellschaft fanden in den letzten 12 Jahren neun Besuche von russischen Delegationen im Landkreis Märkisch-Oderland beziehungsweise von deutschen Delegationen in Kamyschin statt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: