Nach Verkehrsunfall im Krankenhaus

BAB 113 bei Schönefeld:               Rettungskräfte, Feuerwehr und Polizei wurden am Sonntagabend zu einem schweren Verkehrsunfall auf die A 113 zwischen dem Waltersdorfer Dreieck und dem Schönefelder Kreuz gerufen. Wie um 18:15 Uhr informiert wurde, waren zwei PKW MERCEDES zusammengestoßen, was einen Sachschaden von mehr als 50.000 Euro zur Folge hatte. Sowohl der 32-jährige Fahrer der gerammten S-Klasse als auch die 58-jährige Verursacherin hatten dabei Verletzungen erlitten, die eine stationäre medizinische Versorgung im Krankenhaus erforderten. Die offensichtlich erheblich berauschte Frau griff im Rettungswagen zudem die Sanitäter an und verweigerte sowohl den Atemalkohol- wie auch den Drogenvortest. Zur Sicherung gerichtsfester Beweise wurde die Blutprobe in der Klinik veranlasst. Die entsprechenden Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. Nach der Beräumung der beiden Fahrzeugwracks durch Abschleppdienste konnte der Verkehr gegen 22:00 Uhr wieder frei gegeben werden.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: