Nach Widerstand gegen Polizeibeamte der Polizeiinspektion Saarlouis – Tatverdächtiger kollabiert in Polizeigewahrsam

#Saarbrücken / Saarlouis (ots)

 

Heute (17.05.2022), gegen 14:45 Uhr, suchten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Saarlouis einen 36 Jahre alten Mann in dessen Wohnung in Dillingen auf. Dieser steht im Tatverdacht bereits gestern (16.05.2022) eine Sachbeschädigung begangen zu haben. Der Mann widersetzte sich den polizeilichen Maßnahmen und verletzte die eingesetzten Beamten.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll der 36-Jährige am gestrigen Tag die Eingangstür eines Mehrparteienhauses in Dillingen durch einen Schuss beschädigt haben.

Als das Streifenkommando am heutigen Tag die Wohnung des möglichen Tatverdächtigen aufsuchte und den Mann mit dem Vorwurf konfrontierte, griff er diese körperlich an. Über Funk forderten die Einsatzkräfte Verstärkung an. Anschließend gelang es den 36-Jährigen mittels körperlicher Gewalt auf den Boden zu bringen und Handfesseln anzulegen. Danach wurde der Angreifer in den Polizeigewahrsam der Polizeiinspektion Saarlouis verbracht. Dort kollabierte er und musste reanimiert werden. Nach Stabilisierung des Mannes, wurde dieser mittels Rettungswagen in eine nahegelegene Klinik verbracht.

Durch den Angriff des 36-Jährigen erlitten zwei Polizisten (31 und 33 Jahre alt) Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Ein weiterer 31-jähriger Beamter wurde leicht verletzt. Die drei Verletzten konnten ihren Dienst nicht fortsetzen.

Auf richterliche Anordnung entnahm ein Arzt dem amtsbekannten Mann eine Blutprobe. Die Ermittlungen dauern an.

%d Bloggern gefällt das: