Nachtrag zu: Wetterlage: A 2 großräumig meiden – Standstreifen nicht zur Übernachtung nutzen

#Bielefeld (ots)

HC/ Bielefeld -A 2- Herford- Bad Oeynhausen- Veltheim –

Aus gegebenen Anlass warnt die Polizei Bielefeld eindringlich LKW-Fahrer, den Standstreifen der Autobahn nicht für eine Pause oder gar für die Übernachtung zu nutzen! Auf dem Seitenstreifen besteht ein generelles Halteverbot, zudem wäre aber die Verkehrssicherheit dadurch deutlich beeinträchtigt.

Da die A 2 in Fahrtrichtung Hannover komplett für den Verkehr freigegeben ist sowie in Fahrtrichtung Dortmund die A2 durchgängig einspurig befahrbar ist, nutzen Sie eine der Autobahn-Abfahrten und suchen Sie dann sichere Parkplätze für eine Übernachtungsmöglichkeit.

 

FR / Bielefeld / Herford / Gütersloh / Bad Oeynhausen / Schloss Holte-Stukenbrock / BAB 2 / A30 / A33 – Die Staulage auf den ostwestfälischen Autobahnen entwickelt sich dynamisch. Durch die Zusammenarbeit von Polizei, Autobahnmeisterei, Technischem Hilfswerk, Feuerwehr und vielen Hilfsorganisationen fließt der Verkehr in weiten Teilen wieder langsam. Sinkende Temperaturen und die glatte Fahrbahn erschweren jedoch die Weiterfahrt an vielen Stellen. Es gilt die A2 weiterhin großräumig zu meiden.

Die A2, Fahrtrichtung Hannover, ist seit 16:50 Uhr geräumt und komplett für den Verkehr freigegeben. In Fahrtrichtung Dortmund ist die A2 durchgängig einspurig befahrbar. Der Anstieg im Bereich des Bielefelder Berges führte zu einer Verlangsamung der Weiterfahrt. Gegen 13:40 Uhr stand ein Sattelzug quer und blockierte die Fahrbahn bis 15:00 Uhr.

Auf der A30, Fahrtrichtung Bad Oeynhausen, verzeichnet die Polizei einen Rückstau beginnend im Bereich Melle. Lenkzeitüberschreitungen bei diversen LKW-Fahrern führen dazu, dass eine mögliche Weiterfahrt nicht immer in Anspruch genommen wurde.

Die A33 ist in beide Richtungen frei befahrbar.

Für die Abend- und Nachtstunden gilt: Durch die sinkenden Außentemperaturen besteht weiterhin die Gefahr, dass der Verkehr witterungsbedingt zum Erliegen kommt.

Die Polizei appelliert daher an alle Verkehrsteilnehmer die A2 und A30 großräumig zu umfahren.

%d Bloggern gefällt das: