Werbeanzeigen

Nackter Mann greift Polizeibeamte an

#Berlin – Friedrichshain-Kreuzberg (ots)

Am frühen Montagmorgen nahmen Bundespolizisten einen Mann vorläufig fest, der unbekleidet in einer S-Bahn fuhr und Polizeibeamte angriff.

Reisende informierten gegen 4:20 Uhr Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG über einen nackten Mann auf der Fahrt zwischen dem S-Bahnhof Schönhauser Allee und dem Bahnhof Ostkreuz. Die Sicherheitsmitarbeiter forderten den 21-jährigen deutschen Staatsangehörigen auf, beim Halt am Bahnhof Ostkreuz den Zug zu verlassen. Dieser Aufforderung kam er nach.

Zeugen alarmierten die Bundespolizei als der 21-Jährige scheinbar orientierungslos auf dem Bahnsteig auf und ab ging und sich anschließend in ein bahnhofsansässiges Schnellrestaurant begab.

Als alarmierte Einsatzkräfte den Mann ansprachen, reagierte er zunächst nicht, sprang im Anschluss auf und schlug um sich. Bei der anschließenden Festnahme leistete er erheblichen Widerstand, sodass ein Beamter sein Pfefferspray einsetze.

Da er sich bei der Erstversorgung vor Ort massiv wehrte, brachten ihn Rettungskräfte in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Die Bundespolizei leitete gegen den Angreifer Ermittlungsverfahren wegen exhibitionistischer Handlungen, Widerstandes und tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte sowie versuchter Körperverletzung ein.

Der in psychologischer Behandlung stehende Mann konnte nach der ärztlichen Versorgung der Augen und in Begleitung seiner hinzugerufenen Mutter die Dienststelle bekleidet wieder verlassen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: