Nächtliche Glücksspiel-Gesellschaft

#Berlin – Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 45 und der 11. Einsatzhundertschaft beendeten in der vergangenen Nacht in Steglitz eine Zusammenkunft zum Glücksspiel. Eine Anruferin teilte gegen Mitternacht dem Notruf mit, dass sich in einer Wohnung in der Kniephofstraße mehrere Personen aufhalten sollen, sie ein Kommen und Gehen beobachte und man sich laut im Treppenhaus unterhalten würde.

Als die Polizistinnen und Polizisten an der Wohnungstür klopften und ihnen geöffnet wurde, bot sich ihnen folgendes Bild: in der Dreizimmerwohnung hielten sich 22 Personen auf, die keine Abstände einhielten und keine Mund-Nase-Bedeckungen trugen. Es ließen sich auch keine Gegenstände finden, die auf eine übliche Nutzung zu Wohnzwecken schließen ließen. Stattdessen waren die Fensterscheiben gegen Einblicke mit Aluminiumfolie abgeklebt. Zwei Räume waren vollständig für Glücksspiele eingerichtet. Es fand sich eine Vielzahl von Würfeln, Karten, Spielchips und anderen ähnlichen Dingen. Der Wohnungsinhaber war jedoch nicht zugegen.

Die Beamtinnen und Beamten leiteten insgesamt 20 Ermittlungsverfahren wegen illegalen Glückspiels und 22 Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen der Verstöße gegen die Infektionsschutzverordnung ein. Zudem wurden rund 8.000 Euro sichergestellt.

%d Bloggern gefällt das: