Nächtliche Vollsperrung

BAB 19/ Wittstock (Dosse) – Heute Morgen gegen 01.50 Uhr wählte ein 29-jähriger deutscher Fahrer eines LKW-Gespannes den Notruf, weil er zwischen der Anschlussstelle Wittstock und der Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern in Fahrtrichtung Rostock von der Straße abgekommen war. Bislang ist noch unklar, warum das Fahrzeug abgekommen war und letztlich neben der Fahrbahn auf die rechte Seite kippte. Weil das Fahrzeug Gefahrgut (159 Liter Fass Ethylalkohol) geladen hatte, sperrten Beamte der Autobahnpolizei beide Richtungsfahrbahnen (unter Hinzuziehung der Polizei Mecklenburg-Vorpommern). Ein Austreten der Flüssigkeit war nicht erkennbar. Die Aufhebung in Fahrtrichtung Berlin erfolgte gegen 03.00 Uhr, in Fahrtrichtung Rostock gegen 03.40 Uhr. Im Laufe des Tages soll das verunfallte Gespann geborgen werden. Es entstanden zirka 50.000 Euro Sachschaden.

%d Bloggern gefällt das: