Werbeanzeigen

Närrisches Treiben im Zweiten – ZDF präsentiert „Kölle Alaaf“ und „Mainz bleibt Mainz“

Die fünfte Jahreszeit steht für Singen und Schunkeln, aber auch für eine närrische Betrachtung des politischen Geschehens. Das ZDF präsentiert Karneval und Fastnacht von seinen beliebtesten Seiten – mit „Kölle Alaaf – Die Mädchensitzung“ und der Live-Übertragung von „Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht“.

Los geht das närrische Fernsehtreiben am Donnerstag, 20. Februar 2020, 20.15 Uhr, mit „Kölle Alaaf – Die Mädchensitzung“. Traditionell zur „Altweiberfastnacht“ überträgt das ZDF eine echte Kölner Mädchensitzung. Nahezu 1200 „Kölsche Mädche“ zelebrieren ihren eigenen Karneval. Mitwirkende sind unter anderen Dä Tuppes vum Land, Motombo, Et Rumpelstilzje, Frau Kühne, Marc Metzger, Höhner, Rockemarieche, Die Rheinveilchen, Paveier und Cat Ballou. Der Elferrat besteht hierbei nur aus Damen, und Sitzungspräsidentin Martina Kratz führt humorvoll durch das Programm.

Die Kultsendung „Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht“ steht am Freitag, 21. Februar 2020, 20.15 Uhr, auf dem Programm und wird live aus dem Kurfürstlichen Schloss zu Mainz übertragen. Bei der Gemeinschaftssitzung des MCV (Mainzer Carneval-Verein), MCC (Mainzer Carneval Club), GCV (Gonsenheimer Carneval Verein) und KCK (Karneval-Club Kastel) präsentiert Sitzungspräsident Andreas Schmitt die erfolgreichsten Redner und Sänger der Kampagne und den für Mainz so typischen Mix aus „Kokolores“ und politisch-literarischer Fastnacht. Unter anderen mit dabei sind Friedrich Hofmann als „Till“, Dr. Florian Sitte als Greta Thunberg und Lars Reichow, der mit seinem „Fastnachts-Journal“ über das politische Geschehen berichtet. Aus der Abteilung „Kokolores“ dürfen sich die Zuschauer unter anderen auf Jürgen Wiesmann alias „Ernst Lustig“ und Sabine Pelz als „Chefhostess der Stadt Mainz“ freuen.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: