„Neffe“ wollte Geld

#Friedland – 

Am späten Vormittag des 16.06.2020 erhielt ein Friedländer einen Anruf seines angeblichen Neffen. Der kam auch schnell zur Sache und verlangte 20.000 Euro für die Ersteigerung eines Grundstücks in Polen. Der „Onkel“ erkannte jedoch die Betrugsabsichten des Mannes und ließ sich auf nichts ein. Das Gespräch war so rasch beendet.

%d Bloggern gefällt das: