Werbeanzeigen

Netzwerk Gesunde Kinder begrüßt geschulte Familienpatinnen

Am Dienstag, 25. Februar 2020 findet um 17.00 Uhr im Gesundheitsamt, Logenstraße 6, Präventionsraum die Abschlussveranstaltung der ersten Schulung von Familienpatinnen statt.

An diesem Tag werden sieben Absolventinnen im Alter von 35 bis 80 Jahren offiziell im Netzwerk Gesunde Kinder begrüßt, welches seit Februar 2019 in Frankfurt (Oder) etabliert wird. Sowohl der Beigeordnete für Jugend, Soziales und Gesundheit Jens-Marcel Ullrich als auch Projektleiter Oliver Fahron werden an der Veranstaltung teilnehmen.

Die 40 Stunden umfassende Schulung begann im Oktober 2019 und endete im Januar 2020. Vertiefte Themenkomplexe, zu denen jeweils auch Expertinnen bzw. Experten eingeladen wurden, waren dabei beispielsweise „Familienbegleitung rund um die Geburt“, „Ernährung im 1. Lebensjahr“ oder „Rechte, Pflichten und Ansprüche von Familien“.

Wodurch zeichnen sich Familienpatenschaften aus?

Familienpatinnen bzw. -paten besuchen die Familie in den ersten drei Lebensjahren des Kindes mindestens zehn Mal: im ersten Lebensjahr sieben Mal, im zweiten Lebensjahr zwei Mal und zum dritten Geburtstag. Diese Besuche orientieren sich an den U-Untersuchungen.

In erster Linie sollen Eltern in ihren Kompetenzen und in ihrer Verantwortung gestärkt und somit Kinder in ihrer Entwicklung unterstützt werden. Darüber hinaus werden gesundheits- und entwicklungsfördernde Informationen wie Termine von Krabbelgruppen oder die Angebote der Eltern-Kind-Zentren an die Familien herangetragen. Des Weiteren ist jeder Besuch mit einem kleinen Geschenk (Buch, Essbesteck, Zahnputzlernset etc.) verbunden.

Die nächste Schulungsperiode wird im Herbst 2020 gemeinsam mit dem Landkreis Oder-Spree stattfinden. Der Termin- und Kursplan wird zu gegebener Zeit veröffentlicht.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: