Neue Erkenntnisse zu zwei Schwerverletzten in Nikolassee

#Berlin – Im Fall zweier in der vergangenen Nacht in Nikolassee aufgefundener Schwerverletzter, haben die Ermittlungen der 5. Mordkommission neue Erkenntnisse hervorgebracht. Nach Aussagen einer Zeugin und des verletzten 51-Jährigen, der inzwischen befragt werden konnte, gehen die Ermittler momentan davon aus, dass der 19-Jährige sich zunächst in die Dreilindenstraße hatte fahren lassen und den Taxifahrer dann, aus noch nicht abschließend geklärten Gründen, attackiert hatte. Dieser erlitt hierbei schwere Verletzungen und setzte sich schließlich, nach eigener Aussage, mit einem Messer zur Wehr, wodurch der 19-Jährige die schweren Verletzungen erlitt. Der junge Mann schwebt nach wie vor in Lebensgefahr. Die Ermittlungen dauern an.

%d Bloggern gefällt das: