Neue Impfangebote in Cottbus/Chóśebuz

In Cottbus/Chóśebuz nehmen ab dem 30.11.2021 zwei Impfteams ihre Arbeit
auf. Sie werden ohne vorherige Terminvereinbarung impfen. Die Teams
werden vom Deutschen Roten Kreuz sowie von der Johanniter-Unfallhilfe
gestellt. Zudem wird es in Cottbus/Chóśebuz eine so genannte überregionale
Impfstelle geben.
Geimpft wird zunächst vom 30.11. bis 03.12.2021 an zwei Standorten. Das ist
zum einen das Foyer der Stadthalle, zum anderen ein Drive-In-Angebot bei
den Johannitern in der Schopenhauer Straße in Sachsendorf. Das Angebot in
der Stadthalle ist an den Öffnungstagen von 12.00 bis 20.00 Uhr vorgesehen.
In Sachsendorf ist von 08.00 bis 16.00 geöffnet. Da bei diesen Angeboten
ohne Terminvereinbarung gearbeitet wird, kann es zu teils erheblichen
Wartezeiten kommen.
An beiden Standorten steht ausschließlich der Impfstoff Moderna zur
Verfügung. Empfohlen wird der Impfstoff Moderna für Menschen in einem
Alter von über 30 Jahren. Nicht empfohlen ist er nach aktuellem Stand der
Wissenschaft für Schwangere. In jedem Fall empfiehlt sich vor der Impfung
eine Beratung durch einen Arzt. Für eine Impfung sind zwingend der
Impfausweis und die Krankenversicherungskarte erforderlich.
Des Weiteren wird in der 49. Kalenderwoche die überregionale Impfstelle in
der Messehalle in Betrieb gehen. Geplant sind derzeit vier Impfstrecken. Für
diese Impfstelle wird ein Terminmanagement vorbereitet. Die Öffnungszeiten
werden aktuell noch koordiniert; geöffnet werden soll die Impfstelle nach
derzeitigem, Stand von Montag bis Sonnabend. Darüber wird gesondert
informiert.
Darüber hinaus impfen weiterhin auch die Haus- und Fachärzte in ihren
Praxen. Die beiden Teams werden voraussichtlich ab der 49. KW für weitere
Impf-Sonderaktionen zur Verfügung stehen.

%d Bloggern gefällt das: