Neues Einsatzfahrzeug für den Rettungsdienst Spree-Neiße/Sprjewja-Nysa

Landrat Harald Altekrüger übergibt neues Einsatzfahrzeug an Rettungsdienst Spree-Neiße/Sprjewja-Nysa

An die Ärztlichen Leiter des Rettungsdienstes im Landkreis Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja-Nysa übergab Landrat Harald Altekrüger ein neues Einsatzfahrzeug. Damit wird sowohl die sofortige Bereitschaft der Ärztlichen Leiter bei einem Massenfall von Verletzten und Erkrankten im Landkreis gewährleistet als auch die Wahrnehmung der täglichen Aufgaben nach dem Brandenburgischen Rettungsdienstgesetz.

Das mit der neuesten Funktechnik ausgestattete Fahrzeug basiert auf dem Modell Tiguan Allspace der Marke Volkswagen. Durch die funktechnischen Einrichtungen wird der Einsatzort direkt auf die Navigation geleitet, sodass die schnellste Route zur Einsatzstelle berechnet werden kann. Insgesamt drei Handsprechfunkgeräte sind in dem Fahrzeug verbaut, sodass eine optimale Kommunikation am Einsatzort erfolgt. Darüber hinaus bietet der Fahrzeuginnenraum ausreichend Platz für Einsatz- und Übungsmaterialien, beispielsweise zum Verstauen von Reanimationspuppen für die notfallmedizinische Fort- und Weiterbildung der Rettungsdienstmitarbeitenden.

Neu ist ebenfalls das äußere Erscheinungsbild des Fahrzeugs: Beklebt in Neongelb und weiteren Signalfarben wurde das Design angelehnt an den neuen Koffer-Rettungstransportwagen des Landkreises Spree-Neiße/Wokrejs Sprjewja Nysa ausgewählt. Die Gesamtkosten des entsprechend ausgestatteten Einsatzfahrzeuges belaufen sich auf 62.340 Euro.

Vor der Übergabe sagte der Landrat „Ich danke der Ärztlichen Leitung und allen Mitarbeitenden des Rettungsdienstes für ihre täglich engagierte Arbeit, zum Wohle der Gemeinschaft“.

Seit Mai 2018 ist Maik Kähler Ärztlicher Leiter des Rettungsdienstes Spree-Neiße. Unterstützt wird er von seinem Stellvertreter Martin Duda. Zu den Aufgaben des Rettungsdienstes gehören die flächendeckende bedarfsgerechte Notfallrettung und der qualifizierten Krankentransport.

%d Bloggern gefällt das: