Neues Palais: Die Kunsttischler Spindler und ihre Meisterwerke aus Holz, Sonderführung

Die Kunsttischler Spindler und ihre Meisterwerke aus Holz


Papageienmotiv von Heinrich Wilhelm Spindler, um 1765 © SPSG, Foto: Wolfgang Pfauder

Sonderführung im Neuen Palais

Veranstaltungshinweis:
Leider nicht für die Ewigkeit. Hölzerne Meisterwerke der Gebrüder Spindler im Neuen Palais
Sonderführung mit RestauratorInnen der SPSG
Sonntag, 18.08.2019, 11 Uhr
Neues Palais, 14469 Potsdam
Eintritt: 10 Euro / ermäßigt: 8 Euro
Anmeldung: 0331.96 94 200 oder info@spsg.de
Treffpunkt: Besucherzentrum Neues Palais

Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) lädt an diesem Sonntag, dem 18. August 2019, um 11 Uhr zu einer Sonderführung durch das Neue Palais ein. Thema sind die hölzernen Meisterwerke der Gebrüder Spindler, die für Friedrich den Großen exquisite Möbelstücke fertigten. Die RestauratorInnen Susanne Alimoradian und Michael Wirth führen durch die prächtig ausgestatteten Räumlichkeiten und erkunden mit den Teilnehmenden die herausragenden Werke der Spindlerbrüder.

Die Kunsttischler Johann Friedrich und Heinrich Wilhelm Spindler wurden von Friedrich dem Großen nach Potsdam berufen und waren maßgeblich an der Ausstattung des Neuen Palais beteiligt. Für den preußischen König fertigten sie hochwertige Möbel, edle Parkettböden sowie Vertäfelungen mit exotischen Furnieren aus Ebenholz und Palisander an. Als Besonderheit gelten die Blumenmarketerien, erlesene Holzböden mit floralen Einlegearbeiten, die die Gebrüder Spindler im Neuen Palais verlegten. Michael Wirth und Susanne Alimoradian beleuchten bei ihrer Führung nicht nur die Arbeit der Kunsttischler mit verschiedenen Holzarten und Einlegearbeiten aus Schildpatt, sondern widmen sich auch historischen Herstellungstechniken sowie Fragen der Erhaltung. Bedingt durch das Material Holz, das nicht für die Ewigkeit gemacht ist, bedürfen die Meisterwerke der Gebrüder Spindler besonderer Pflege und Restaurierungsmaßnahmen, um möglichst lange für die Nachwelt erhalten zu bleiben.

Weitere Informationen »

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: