Werbeanzeigen

#Neuruppin – Falscher Fünfziger

Der Geschäftsführer eines Neuruppiner Marktes zahlte gestern Nachmittag in einer Bank Geld an einem Einzahlautomaten ein. Im Zuge dessen fiel einer Mitarbeiterin auf, dass sich unter dem eingezahlten Geld ein 50-Euro-Schein befindet, der offenbar Fälschungsmerkmale aufweist. Ein Strafverfahren wegen des Inverkehrbringens von Falschgeld wurde eingeleitet.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: