#Neuruppin – Festnahme und Beleidigung

Zeugen meldeten in der vergangenen Nacht gegen 01.00 Uhr in der Präsidentenstraße eine Personengruppe, die lautstark durchs Neuruppiner Stadtgebiet zog. Vor Ort trafen die eingesetzten Beamten mehrere Personen an, darunter einen 27-jährigen Neuruppiner, gegen den ein Haftbefehl über 450 Euro wegen Beleidigung vorlag. Weil er das Geld vor Ort nicht bezahlen konnte, wurde ihm die Festnahme ausgesprochen. Später erschien eine Bekannte auf der Polizeiinspektion und entrichtete den Geldbetrag. Die Personengruppe zog indes erneut durch das Stadtgebiet und fiel erneut wegen Lärm auf. Ein 22-Jähriger hörte im Beisein der Beamten nicht auf, Lärm zu verursachen und beleidigte daraufhin die Beamten. Zur Verhinderung weiterer Straftaten und Ordnungswidrigkeiten wurde er anschließend in Gewahrsam genommen. Weil der 27-Jährige und der 22-Jährige falsche Angaben zu ihren Personalien gemacht hatten, wurde diesbezüglich Ordnungswidrigkeitenverfahren gegen beide eingeleitet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: