Werbeanzeigen

New-Media-Förderung: Neue Games, VR- und Serienprojekte mit 744.000 Euro unterstützt

Berlin/Potsdam – Das Medienboard hat in seiner vierten Förderrunde 2019 im Bereich New Media 17 Projekte mit 744.000 Euro unterstützt. Förderungen gab es für Serien, Games, Apps und VR-Experiences, unter anderem auch für Projekte aus den Programmen „Canada Germany Digital Media Incentive“ und „DIGI.TALE“.

Helge Jürgens, Geschäftsführer New-Media-Förderung Medienboard: „Die geförderten Projekte zeigen, dass die Konvergenz der digitalen Medien weiter zunimmt. Ob Serien, Games oder VR – das Storytelling wird sich vermehrt ‚künstlicher Bilder‘ bedienen. Es ist eine große Chance für den Medienstandort der Zukunft, die Ankertechnologien und die ‚Virtual Production‘ verstärkt zu fördern.“

Im Bereich serielle Formate unterstützt das Medienboard vier Projekte mit insgesamt 235.000 Euro. Die Serien „The Unseen“ (Naomi Beukes, 20.000 Euro), „Saturday Night Fieber“ (Schiwago Film, 40.000 Euro) und „Shared Spaces“ (UFA Fiction, 35.000 Euro) werden in der Entwicklung gefördert. „#Pricks“ von Lupa Film erhält Produktionsförderung (140.000 Euro), die Serie wurde vom Medienboard bereits in der Entwicklung unterstützt. In „#Pricks“ treffen die flüchtigen Gefängnisinsassinnen Gloria & Lin auf einem abgelegenen Landgut in Brandenburg auf vier Männer unter akutem #MeToo-Verdacht. Um sich zu tarnen, geben sich die Frauen als jene Therapeutinnen aus, von denen die Männer erwarten, „geheilt“ zu werden. Eine explosive Mischung.

Insgesamt 509.000 Euro Fördergeld erhalten 13 Games, Apps und VR-Experiences. Mit 80.000 Euro fördert das Medienboard „SAY NO! MORE“, das neue Game der Berliner Indie-Entwickler von Studio Fizbin. Das Game für PC, Mobile und Konsole handelt von der Scheu vieler Menschen einfach mal „Nein!“ zu sagen. Die Spielenden schlüpfen dabei in die Rolle eines Praktikanten, der sich im größten Unternehmen der Stadt beweisen muss – ohne das Wort „Ja“! „October Nights“ (October Night Games, 50.000 Euro) ist ein digitales Tabletop-Spiel, das als Single- sowie als Multiplayer gespielt werden kann. Es erzählt prozedural über dunkle Magie, Hexerei, Vampire und düstere Kulte. Das PC-Game ist inhaltlich von klassischen Horrorromanen und ästhetisch von Stummfilmen inspiriert. Antragsteller ist das neu gegründete Studio October Night Games.

„Pagan Peak Multiplayer VR“ (anotherworld VR) wird mit 40.000 Euro unterstützt. Der Medienboard-geförderte Singleplayer wurde am 31. Oktober released und lief bereits im Wettbewerb „Venice VR“ der Filmfestspiele Venedig. Die Multiplayer-Experience für bis zu vier Spieler*innen greift die Handlung der Sky-Serie „Der Pass“ auf, geht aber narrativ neue Wege.

Förderung erhalten außerdem das Kletterspiel „Insurmountable“ (Tristan Dahl, 40.000 Euro) für PC und Konsole, das barrierefreie VR-Adventure „Audination“ (NEEEU Spaces, 55.000 Euro), der Puzzle Platformer „Hybrid Instinct“ (Alexander Becker, 40.000 Euro) und passend zum Beethoven-Jubiläumsjahr 2020 die „Beethoven App“ (Firstconcert Productions, 40.000 Euro).

Innerhalb des transatlantischen Förderprogramms „Canada Germany Digital Media Incentive“ werden das AR-Mobile-Game „Assemble & Attack“ (Thoughtfish, 75.000 Euro) und die VR-Experience „Colour of the Wind“ (alias film & sprachtransfer, 35.000 Euro) gefördert. Mit dem „Canada Germany Digital Media Incentive“ unterstützen Medienboard und der kanadische CMF seit nunmehr drei Jahren sehr erfolgreich Koentwicklungen und -produktionen im Bereich digitaler Inhalte.

Im Nachwuchsprogramm DIGI.TALE, welches das Medienboard gemeinsam mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und der dffb ins Leben gerufen hat, erhalten 2019 insgesamt vier Projekte Förderung: Rat Hole“ (dffb) und „D.O.G.“ (dffb) werden mit jeweils 10.000 Euro gefördert, „Somewhere“ (Filmuniversität) wird mit 12.000 Euro und „Walking home alone tonight – Volucap“ (Filmuniversität) mit 22.000 Euro unterstützt.

Alle Förderentscheidungen im Überblick

Nächster Einreichtermin Innovative Audiovisuelle Inhalte und serielle Formate: 11. Februar 2020

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: