Werbeanzeigen

Nutzungskonflikte auflösen: Neues Flurbereinigungsverfahren im Landkreis Prignitz

Neuruppin – Das Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) hat in der Gemeinde Sadenbeck (Landkreis Prignitz) ein Flurbereinigungsverfahren angeordnet. Es umfasst insgesamt 1.675 Hektar in den Gemarkungen Falkenhagen, Sadenbeck, Beveringen, Wilmersdorf, Blesendorf, Pritzwalk, Maulbeerwalde und Rohlsdorf. Für die Durchführung des Verfahrens sind 12 Jahre veranschlagt.

Ziel ist, die hier hemmenden Eigentums- und Nutzungskonflikte aufzulösen. Dazu müssen land- und forstwirtschaftlich genutzte Flächen neu zugordnet werden.

Bodeneigentum ist vielfach im Streubesitz, so dass die Nutzung erschwert ist. Öffentliche Infrastruktur steht auf privaten Flächen, was notwendige Investitionen zusätzlich erschwert. In großen Teilen des Verfahrensgebiets sind Grundstücke nicht gut erschlossen. So entspricht das Wegenetz nicht mehr heutigen Ansprüchen.

Im Rahmen des Flurbereinigungsverfahrens sollen diese Missstände weitestgehend beseitigt werden. Entsprechend den finanziellen Möglichkeiten der Teilnehmergemeinschaft sollen mit der Neuordnung auch Investitionen im ländlichen Wegebau erfolgen. Außerdem sollen Maßnahmen zur Gewässerentwicklung der Dömnitz unterstützt werden, die das Verfahrensgebiet durchzieht

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: