Obdachloser von Bekanntem mit Schreckschusswaffe bedroht

#Köln (ots)

Nach der Bedrohung eines Obdachlosen (44) mit einer Schreckschusspistole am Rheindamm in Merkenich hat die Polizei am Donnerstagnachmittag (16. Juli) das Haus des Verdächtigen mit einem Diensthund durchsucht. Neben der Tatwaffe stellten die Beamten in dem Haus auf der Merkenicher Hauptstraße mehrere Schreckschusspistolen, ein Luftgewehr und Munition sowie einen scharfen Revolver sicher. Ein Atemalkoholtest bei dem 58-Jährigen ergab 2,7 Promille.

Gegen 15 Uhr hatten sich die untereinander bekannten Männer am Zelt des Obdachlosen wegen eines Mobiltelefons lautstark gestritten. Der alkoholisierte Tatverdächtige hatte im Streit die Waffe gezogen und auf den 44-Jährigen gerichtet.

%d Bloggern gefällt das: