Werbeanzeigen

Oberbürgermeister Mike Schubert zu Besuch in Luzern

Arbeitstreffen mit Stadtpräsident Beat Züsli und Verkehrsverbund-Chef zu Themen Wohnen und umweltfreundliche Mobilität

Auf Einladung der Partnerstadt Luzern ist Potsdams Oberbürgermeister Mike Schubert von Freitag bis Sonntag in der Schweiz. Es ist der erste offizielle Besuch Schuberts als Oberbürgermeister in einer der Potsdamer Partnerstädte. „Ich freue mich auf den Gedankenaustausch mit Stadtpräsident Beat Züsli und seinen Kolleginnen und Kollegen. Luzern steht beispielsweise bei den Themen Wohnen, gemeinnütziger Wohnungsbau und umweltfreundliche Mobilität ebenso wie Potsdam in den kommenden Jahren vor großen Herausforderungen“, sagt Mike Schubert.

Schubert, dessen vierter Besuch es in Zürich ist, wird neben Beat Züsli auch den Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Luzern treffen, um sich über den öffentlichen Personennahverkehr in historischen Städten auszutauschen. Zudem nimmt Potsdams Oberbürgermeister gemeinsam mit Beat Züsli am 42. Luzerner Stadtlauf teil und ist damit einer von 15 Läuferinnen und Läufern aus der deutschen Partnerstadt. Anschließend wird es ein gemeinsames Abendessen mit den Läuferinnen und Läufern aus Potsdam geben.

Die Städtepartnerschaft zwischen Potsdam und Luzern wurde im Jahre 2002 offiziell besiegelt. Seitdem entwickeln sich die Kontakte stetig. Vor allem die Austausche auf sportlicher Ebene sind bereits Tradition. Sei es die gegenseitige Teilnahme am Luzerner Stadtlauf und am Potsdamer Schlösserlauf, gemeinsame Trainingslager für Jugendliche aus den beiden Städten oder die alle zwei Jahre stattfindende Jugendolympiade, die in diesem Jahr in Luzern sein wird. Der Freundeskreis Potsdam-Luzern hat sich im Oktober 2002 gegründet. Präsidenten ist die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Potsdam, Birgit Müller, ihr Stellvertreter Harald Geywitz. Weitere Infos zur Städtepartnerschaft unter www.potsdam.de/luzern und zum Freundeskreis unter www.potsdam-luzern.de.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: