Offenbar Cannabispflanzenaufzucht in Bungalow entdeckt

#Brandenburg an der Havel, Neustadt, Gartensparte – 

Samstag, 17. Juli 2021, 12:20 Uhr – 

Beim Versuch den Stromzähler einer Gartenparzelle abzulesen, bemerkte der Verantwortliche einer Gartensparte neben starken Cannabisgeruch aus dem Bungalow auch einen unverhältnismäßig hohen Stromverbrauch. Sogar Parzellennachbarn berichteten über Cannabispflanzen die sie in der Vergangenheit festgestellt hätten. Polizisten haben daraufhin im Nebengelass Cannabispflanzen feststellt und über die Staatsanwaltschaft ein Durchsuchungsbeschluss beantragt. Anschließend wurden sowohl Bungalow, als auch das Nebengelass durchsucht. Insgesamt konnten die Beamten 40 Pflanzen, Trocknungsnetze und Belüftungstechnik auffinden und sicherstellen.

Kriminalisten sicherten Spuren und leiteten Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ein. Einige Stunden später erschien der 28-jährige Lebensgefährte der Parzelleninhaberin im Garten. Er gab an, dass es sich wohl um Nutzhanf handeln soll, den er ausschließlich für den Eigenverbrauch verwenden wolle. Ermittlungen, ob es sich dabei nur um eine Schutzbehauptung handelt, werden nun im Rahmen der Spurenauswertung von der Kriminalpolizei geführt. Die Ermittlungen dauern an.

%d Bloggern gefällt das: