Offenbar verwirrter Mann nimmt Passanten in den Schwitzkasten

#Potsdam, Drewitz, Ernst-Busch-Platz – 

Montag, 26.07.2021, 19:30 Uhr – 

 

Nach derzeitigen Erkenntnissen saß 58-jähriger Potsdamer er auf einer Bank, als ihn unvermittelt ein Mann von hinten in den Schwitzkasten nahm und ihm einen spitzen Gegenstand ans Ohr hielt. Der Mann bedrohte ihn zudem lautstark und riss ihn im weiteren Verlauf zu Boden. Anschließend entfernte sich der Unbekannte fußläufig in Richtung Fritz-Lang-Straße. Der 58-Jährige wurde leicht verletzt und von Zeugen vor Ort versorgt. Eine medizinische Versorgung durch den eingetroffenen Rettungsdienst lehnte er ab. Polizeibeamte konnten den Tatverdächtigen anschließend im Rahmen einer sofort eingeleiteten Nahbereichsfahndung antreffen. Das mutmaßliche Tatwerkzeug konnte im Nahbereich ebenfalls aufgefunden und sichergestellt werden. Der 44-jährige Tatverdächtige machte auf die Beamten einen verwirrten Eindruck. Zudem tätigte er wirre Angaben, die nicht nachvollziehbar waren. Es ist nach derzeitigen Erkenntnissen nicht auszuschließen, dass der Mann unter einer psychischen Erkrankung leidet. Da zudem derzeit eine Bewährungsstrafe gegen ihn besteht, wurde er vorläufig festgenommen. Am Montag wurde er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft an eine psychiatrische Einrichtung überstellt. Die Polizei hat eine Anzeige wegen Bedrohung in Verbindung mit gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Zur Motivlage und Hintergründen des Angriffs dauern die Ermittlungen an.

%d Bloggern gefällt das: