Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

BAB 10 –                                  

Ein 48-jähriger polnischer Fahrzeugführer eines Kleintransporters Renault befuhr am Mittwoch, gegen 23:00 Uhr die BAB 10 in Fahrtrichtung Prenzlau. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf dem Autohof in Vehlefanz an der Anschlussstelle Oberkrämer legte der Fahrzeugführer einen polnischen Führerschein vor. Im Rahmen der Überprüfung konnte letztlich festgestellt werden, dass gegen den besagten Fahrzeugführer eine Fahrerlaubnissperre vermerkt ist. Obwohl die Sperrfrist bereits abgelaufen ist, wurde augenscheinlich kein Antrag auf Neuerteilung einer Fahrerlaubnis bei der entsprechenden Behörde in Deutschland gestellt. Die Weiterfahrt wurde dem Fahrzeugführer untersagt; eine Sicherheitsleistung entsprechend erhoben.

%d Bloggern gefällt das: