Ohne Fahrerlaubnis verunfallt

#Oranienburg – Ein 17-jähriger Oranienburger benutze gestern gegen 12.30 das Leichtkraftrad eines 17-Jährigen aus dem Löwenberger Land, obwohl dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Der Oranienburger war mit dem Leichtkraftrad von dem Gehweg in der Walther-Bothe-Straße aus auf die Fahrbahn gefahren und rutschte offenbar vom Gaspedal ab. Das Kraftrad kam ins Schwanken und kollidierte mit einem abgeparkten Pkw Mercedes. Dabei verletzte sich der Junge leicht. Er wurde in einem Rettungswagen behandelt. Gegen den 17-jährigen Fahrer wurde eine Strafanzeigen wegen des Fahrens ohne die erforderliche Fahrerlaubnis aufgenommen. Auch der 17-jährige Halter des Leichtkraftrades erhielt eine Strafanzeige, da er den anderen trotz des Fehlens der Fahrerlaubnis fahren ließ. Die Kriminalpolizei ermittelt. Der Sachschaden an den Fahrzeugen beläuft sich auf zirka 2.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren weiterhin fahrbereit.

%d Bloggern gefällt das: