Ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss auf der Autobahn unterwegs

BAB 2 Richtung Hannover, AS Ziesar – Landesgrenze Sachsen-Anhalt – 

Freitag, 20.03.2020, 22:40 Uhr – 

Beamte der Autobahnpolizei hielten im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf der BAB 2 einen PKW Golf mit Berliner Kennzeichen an. Der Fahrer, ein 31-jähriger deutscher Staatsbürger, konnte keinen Führerschein vorweisen. Er gab gegenüber den Beamten schließlich an, noch nie einen Führerschein besessen zu haben und jetzt für die Fahrprüfung üben zu wollen. Der Beifahrerin, seiner 61-jährigen Mutter, der auch das Auto gehörte, habe er allerdings gesagt, die Fahrprüfung bereits bestanden zu haben. Ein freiwilliger Drogenschnelltest bei dem Fahrer war positiv. Eine Blutprobe wurde angeordnet. Außerdem wurde ihm die Weiterfahrt untersagt. Die 61-Jährige Mutter übernahm das Steuer. Gegen den Mann wurde eine Strafanzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis aufgenommen. Auch gegen die Beifahrerin wurde Anzeige erstattet, da Sie als Fahrzeughalterin mit im Fahrzeug saß und somit dafür Sorge tragen muss, dass der Fahrer des Fahrzeugs eine entsprechende Fahrerlaubnis besitzt.

%d Bloggern gefällt das: