Ohrfeige gegen Zugbegleiter – 33-Jähriger ohne Ticket im Zug

#Mannheim (ots)

 

Als ein Zugbegleiter am Mittwochmorgen (18. Mai) den Fahrschein eines 33-jährigen Ungarn kontrollieren wollte, reagierte dieser mit einer Ohrfeige. Die Bundespolizei in Mannheim ermittelt nun wegen Körperverletzung.

Der 33-Jährige schlief im ICE auf der Fahrt von Stuttgart nach Mannheim. Kurz vor dem Mannheimer Hauptbahnhof weckte ihn der Zugbegleiter, um den Fahrschein zu kontrollieren. Der 33-Jährige reagierte umgehend und schlug dem Geschädigten mit der flachen Hand ins Gesicht. Eine Polizeibeamtin im Zug stellte daraufhin die Personalien der Beteiligten und Zeugen fest. Die Beamten in Mannheim ermitteln nun wegen Körperverletzung und Erschleichen von Leistungen gegen den 33-Jährigen. Der Zugbegleiter konnte seinen Dienst fortsetzen.

%d Bloggern gefällt das: