„One Billion Rising“: Tanz Flashmob gegen Gewalt an Frauen und Mädchen

Die Gleichstellungsbeauftragten aus Stadt und Landkreis Osnabrück und viele weitere Institutionen laden für Freitag, 14. Februar, von 17 bis 18 Uhr wieder zum Tanz-Flashmob „One Billion Rising“ auf den Nikolaiort ein. Oberbürgermeister Wolfgang Griesert übernimmt erneut die Schirmherrschaft.
Die Gleichstellungsbeauftragten aus Stadt und Landkreis Osnabrück und viele weitere Institutionen laden für Freitag, 14. Februar, von 17 bis 18 Uhr wieder zum Tanz-Flashmob „One Billion Rising“ auf den Nikolaiort ein. Oberbürgermeister Wolfgang Griesert übernimmt erneut die Schirmherrschaft.
Eine Milliarde Frauen und Männer sind jährlich am 14. Februar dazu eingeladen, sich zu erheben, zu tanzen und sich auf der ganzen Welt zu verbinden, um ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen zu fordern. Auch in diesem Jahr in der Osnabrücker Innenstadt wieder zu einem Tanz Flasbmob ein. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht. Der Tanz ist leicht zu lernen und macht Spaß.
Mit dabei ist Zumba-Trainerin Oxana Lewen mit ihrer Tanz-Truppe. Außerdem ist Gelegenheit, mit verschiedenen Beratungsstellen ins Gespräch zu kommen, um sich über Hilfeangebote zu informieren.
„One Billion Rising“ wurde als weltweite Kampagne erstmals 2012 initiiert. Die Protestaktion als Zeichen gegen Gewalt ist Ausdruck kollektiver Stärke und globaler Solidarität über alle Grenzen hinweg.
%d Bloggern gefällt das: