Ordnungsamt und Polizei gehen gegen illegale Prostitution vor

Am Donnerstagnachmittag, 18. Februar, fand eine gemeinsame Kontrolle des Ordnungsamtes und der Polizei in einer Airbnb-Wohnung in einem östlichen Wiesbadener Vorort statt.
Hintergrund der Ermittlungen waren konkrete Hinweise auf Verstöße gegen das Prostitutionsschutzgesetz sowie gegen die Verordnung zur Beschränkung sozialer Kontakte und des Betriebs von Einrichtungen und Angeboten aufgrund der Corona-Pandemie (Corona-Kontakt-und Betriebsbeschränkungsverordnung). Bei der Kontrolle wurden drei Prostituierte aus Rumänien angetroffen. Die Prostituierten mussten die Wohnung umgehend räumen. Gegen die Prostituierten und auch den Vermieter werden Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet.
%d Bloggern gefällt das: