Werbeanzeigen

Passant rassistisch beleidigt

#Berlin – Die Besatzung eines Funkstreifenwagens wurde in der vergangenen Nacht in Schöneberg von einem Fußgänger angesprochen. Den Beamten gegenüber trug der 30-Jährige folgenden Sachverhalt vor: Er befand sich in Begleitung seiner Freundin und zu Fuß gegen 0.45 Uhr auf dem Gehweg der Kolonnenstraße. Zwei Männer befanden sich ebenfalls auf dem Gehweg und einer von ihnen ließ plötzlich die rassistische Beleidigung gegenüber dem 30-Jährigen fallen.  Die Polizisten begaben sich in die Kolonnenstraße und stellten die beiden Fußgänger zur Rede. Zunächst bestritt der ebenfalls 30-jährige Tatverdächtige die Äußerung, wiederholte sie dann jedoch bei der Sachverhaltsaufnahme gegenüber den Beamten. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt  übernimmt die weitere Bearbeitung.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: