Patenschaften für Kunstwerke im öffentlichen Raum gesucht

Bei einer Reinigungsaktion von drei Brunnenfiguren am 11. März 2020 begann die diesjährige Suche nach Paten und Patinnen für Kunstwerke im öffentlichen Raum. Mit zehn ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie einem Eimer voll Zitronen versuchte die Mitarbeiterin des Kulturbüros die Comicfiguren von den hartnäckigen Kalkablagerungen zu befreien. Der Künstler der Brunnenanlage Michael Fischer-Art schlug diese Art der Reinigung vor, um den Lack langfristig zu schützen.

Ein großer Teil der Kunstwerke in Frankfurt (Oder) ist bereits weitaus älter als der Comicbrunnen. Doch nicht nur ihr Alter, sondern auch äußere Faktoren, wie die Witterung, beeinflussen ihren Zustand. Um diese Kunstwerke weiterhin zu bewahren, können über Patenschaft nicht nur kleinere Reinigungsmaßnahmen durchgeführt werden, sondern vor allem auch Kontrollen der Kunstwerke und das anschließende Melden von Schäden, Verunstaltungen oder versuchten Diebstählen.

Eine Patenschaft kann jede Einzelperson, jeder Verein, jede Organisation oder jedes Unternehmen übernehmen. Die Übersicht der Kunstwerke, die zur Auswahl stehen, ist online auf www.kultur-ffo.de oder im Kulturbüro einsehbar. Interessierte können sich ein Kunstwerk aussuchen und sich bei Magdalena Scherer, der Sachbearbeiterin im Kulturbüro, per E-Mail an Magdalena.Scherer@kultur-ffo.de melden.

%d Bloggern gefällt das: