Patient zündet Matratze an – Feueralarm im Klinikum

#Wolfsburg (ots)

 

Königslutter, Vor dem Kaiserdom

19.05.2022, 10.45 Uhr

Am Donnerstagmorgen gegen 10.45 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr zu einem Brand in das örtliche Klinikum gerufen.

Vor Ort hatte auf einer Station ein Patient seine Matratze in Brand gesteckt. Durch den ausgelösten Alarm wurden Ärzte und Pflegepersonal, sowie weitere Angestellte auf den Brand aufmerksam, eilten in das brandbetroffene Zimmer und löschten mit eigenen Mitteln die brennende Matratze.

Zusätzlich wurden durch den Brandalarm automatisch sämtliche Türen geöffnet, so dass alle Patienten unverzüglich und unverletzt evakuiert werden konnten.

Bei den Löscharbeiten zogen sich fünf Mitarbeiter des Klinikums Rauchgasvergiftungen zu und wurden ärztlich behandelt.

Erste Ermittlungen nach einem Tatverdächtigen richteten sich schnell auf einen 28 Jahre alten Patienten, der begünstigt durch die geöffneten Zugänge zur Station und dem Klinikum sich zunächst durch Flucht entzogen hatte.

Der 28-Jährige konnte am Donnerstagnachmitttag gegen 15.20 Uhr im Bereich Rieseberg durch Polizeikräfte angetroffen und festgenommen werden.

Die Ermittlungen dauern an.

%d Bloggern gefällt das: