Person auf Standstreifen angefahren

Bundesautobahn 10, AS Falkensee – AS Brieselang in Richtung Magdeburg – 

Donnerstag, 17. Dezember 2020, 18:50 Uhr – 

Am Donnerstagabend befand sich ein 39-jähriger Fußgänger, innerhalb einer Nothaltebucht der Bundesautobahn 10 unweit des rechten Fahrbahnrandes. Offenbar aufgrund des zu geringen Sicherheitsabstandes zur Fahrbahn wurde der Mann durch einen auf der rechten Fahrspur fahrendes Fahrzeug (PKW Ford) seitlich erfasst. Der 42-jährige Ford-Fahrer versuchte zwar noch ein Ausweichmanöver, schaffte es jedoch nicht den Unfall zu verhindern. Der Fußgänger wurde in der Folge schwer verletzt und musste aufgrund der Schwere der Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus gebracht werden. Nach jetzigen Erkenntnissen sind dessen Verletzungen nicht lebensbedrohlich. Infolge der Unfallaufnahme sowie der Rettungsmaßnahmen kam es im Bereich der Unfallstelle zu Verkehrseinschränkungen. Die Polizei hat einen Verkehrsunfall aufgenommen und Ermittlungen zur Unfallursache eingeleitet. Am Ford entstand Sachschaden von etwa 1.000 Euro. Dieser blieb weiter fahrbereit.

%d Bloggern gefällt das: