Personenunfall auf Bahngebiet: Glück im Unglück für 37-Jährigen

#München (ots)

Ein alkoholisierter 37-Jähriger, der am Mittwochabend (3. Juli) am Bahnsteig des S-Bahnhaltepunktes Oberschleißheim sitzend, seine Beine ins Gleis baumeln ließ, wurde von einer Regionalbahn erfasst und glücklicherweise nur leicht verletzt.

Gegen 23:45 Uhr wurde die Bundespolizeiinspektion München von der integrierten Leitstelle über einen Personenunfall auf Bahngebiet informiert. Demnach wurde eine männliche Person durch den durchfahrenden Regional Express 4092 (Zuglauf München – Passau) am S-Bahnhaltepunkt Oberschleißheim erfasst und dabei an den Beinen verletzt.

Nach ersten Ermittlungen saß ein stark alkoholisierter 37-Jähriger aus Dachau mit herabhängenden Beinen an der Bahnsteigkante von Gleis 3. Einer Aufforderung eines anderen Reisenden, ein 45-Jähriger aus Dachau, die Beine hoch zu nehmen, ignorierte der mit 2,5 Promille Alkoholisierte. Der Triebfahrzeugführer des RE 4092 sah den Mann nicht und bemerkte auch nichts von dem Vorfall.

Der Verletzte wurde mittels Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert, wo ein Bruch des Mittelfußknochens diagnostiziert wurde. Der Vorfall hatte keinerlei Auswirkungen auf den Bahn- bzw. S-Bahnbetrieb.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: